Laden...
Häufige Fragen2017-09-08T20:52:04+02:00
Muss man ein SRF-Mitglied sein, um bei uns mitmachen zu können?2018-04-17T15:42:21+02:00

Nein, man muss kein Mitglied der Self-Realization Fellowship (https://www.yogananda-srf.org) sein. Ein grundsätzliches Interesse an den Yoga Lehren Paramahansa Yoganandas ist natürlich sinnvoll. Falls Ihr gar nichts mit Yoga und Spiritualität anfangen könnt und Euch das Ganze auch nicht interessiert, würdet ihr Euch bei uns wohl schnell fremd und deplaziert vorkommen. Wir freuen uns jedoch immer über neue Mitglieder und Interessierte! Für weitere Fragen könnt Ihr gerne Kontakt mit uns aufnehmen.

Was genaues passiert auf unseren Retreats und was ist ein Retreat überhaupt?2018-04-17T15:43:47+02:00

Ein Retreat im klassischen Sinne ist eine Form der zeitlich begrenzten Klausur oder des Rückzugs aus dem Alltag, also eigentlich ein in die Stille gehen („to retreat“ = „sich zurückziehen“). Während solch eines Retreats können durch intensivere Bemühungen in der Meditation und durch die äußere und innere Stille besonders tiefe persönliche bzw. spirituelle Erfahrungen gemacht werden. Intensiviert werden diese Erfahrungen durch die Hingabe und Konzentration der Gruppe, während unserer gemeinsamen Meditationen, der Kirtans und natürlich auch während aller anderen Spaß bringenden Aktivitäten. Die Inspiration der Gemeinschaft und der liebevolle Umgang untereinander wird dabei zur Inspiration des höheren Selbst.

Warum sind wir ein eingetragener Verein?2018-04-17T15:44:16+02:00

Ein Verein ist in Deutschland eine einfache und bewährte demokratisch strukturierte Organisation mit definierten Rechten und Pflichten sowie einem offiziellen Eintrag in ein Vereinsregister. Die Youth of Golden Age ist als gemeinnütziger Verein registriert. Dies bringt einerseits zunächst einen gewissen organisatorischen Arbeitsaufwand mit sich, andererseits überwiegen die Vorteile, als Verein finanzielle, repräsentative und organisatorische Optionen zu nutzen, die uns als Privatpersonen verwehrt bleiben. Der Verein bietet jedem Mitglied die Möglichkeit des persönlichen Engagements, auf dessen Verbindlichkeit unsere stetig wachsende, internationale Community auch angewiesen ist.

In welcher Beziehung stehen wir zur Self-Realization Fellowship?2018-04-17T15:45:22+02:00

Die Youth of Golden Age e.V. ist ein Freundeskreis spiritueller junger Erwachsener und ewig Junggebliebener, die der Lehre Paramahansa Yoganandas folgen, wie sie von der Self-Realization Fellowship (https://www.yogananda-srf.org) gelehrt wird. Auch wenn wir der SRF sehr nahe stehen und unseren Verein bei den offiziellen SRF-Veranstaltungen in Europa den dort anwesenden jungen Erwachsenen vorstellen dürfen, sind wir keine offizielle und auch keine inoffizielle Jugendorganisation der SRF. Wir freuen uns, dass wir in den vergangenen Jahren vermehrt von Mönchen und Nonnen der SRF Unterstützung erhalten haben. Unsere Zusammenarbeit ist freundschaftlich und voller Respekt und basiert auf der Freude, den Lehren unseres Meisters zu folgen.

Was verbirgt sich hinter der Youth of Golden Age e.V.?2018-04-17T15:47:15+02:00

Der Verein Youth of Golden Age e.V. wurde 2005 als rechtlicher Nachfolger des Freundeskreises Youth of golden Age gegründet, den es seit 1994 gibt. Bereits 1993 hatten einige junge SRF Mitglieder während der alljährlichen Convocation der Self-Realization Fellowship in Los Angeles die Vision eines Freundeskreises von jungen und jung gebliebenen SRF Mitgliedern. Wir verspürten das Bedürfnis, uns gemeinsam am Wochenende oder in den Ferien zu treffen, um zu meditieren, ins Kino zu gehen oder zu wandern. Über die kommenden Monate entstand schnell ein erster „Masterplan“, bei dem das erste Wochenendretreat im Mittelpunkt stand, das im Frühsommer 1994 in Mittelfranken stattfinden sollte. Nach Monaten des Austauschs und der Planung wurde dieses Wochenendretreat dann auch durchgeführt und ein voller Erfolg. Dies kann als Startschuss der Youth of golden Age betrachtet werden.

Wir sind die Jugend des goldenen Zeitalters, – vielleicht hört sich dass zunächst etwas überheblich an. Gemeint ist jedoch eigentlich nur, dass wir unseren selbstgewählten Fokus nicht auf der Materie, sondern auf dem Geist gerichtet halten wollen. Das goldene Zeitalter korrespondiert mit dem sogenannten Sattwa-Yuga, dem Zeitalter, in dem das allgemeine Bewusstsein sehr hoch geworden ist und viele Seelen ihre Befreiung finden.